Lichtmuffel

Heute Morgen bei tiefstehender Sonne in die Kanzlei gefahren. Diverse PKWs, die ohne Licht fuhren und quasi „aus der Sonne“ kamen, erst im letzten Moment gesehen. Wer da noch über ein freiwilliges oder angeordnetes Fahren mit Licht diskutiert und ggf. noch meint, dieses sei nicht erforderlich, gehört nicht in den Straßenverkehr, jedenfalls nicht als Autofahrer ❗

A 20

Die A 20 lässt uns nicht in Ruhe – erst der „Brüllbeton“ und dann Hunderte von teils ganz erheblich bitumenverschmutzten Autos, weil die Baufirma vor dem Aufbringen leichtsinnigerweise die Autobahn nicht gesperrt hatte und dann Regen aufkam.

Telefonat mit der zuständige Versicherung: Zahlreiche Gutachten einer bekannten Sachverständigenorganisation sind weit überhöht, diverse betroffene Fahrzeuge sind keine Totalschäden, sondern hätten durchaus gereinigt werden können. Man behält sich entsprechende Regressansprüche vor.

Bei einem Fall hier eine Differenz in der Entschädigung von immerhin ca. 1.375.- Euro. Ob das wohl Ärger gibt ?

der oder das blog?

Bei Wikipedia nachgesehen:

Ein Weblog (das; -s (engl.); ein Kunstwort aus ‚Web‘ und ‚Logbuch‘), üblicherweise einfach nur Blog (nicht ‚bee-log‘) genannt, ist eine Webseite, die periodisch neue Einträge enthält. Neue Einträge stehen an oberster Stelle, ältere folgen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge.

Es heißt also das Blog. Demnach haben wir ein Blog, nicht einen. 😉


Nachtrag –
Jahre später: Das Blog – ist ja auch logisch, leitet sich schließlich von WebLog ab, und es heißt ja auch das Log.

Tja, wenn da nicht wieder der Duden gekommen wäre, der vor nahezu jeder Sprachschlamperei über kurz oder lang kapituliert. In der 24. Auflage im Juli 2006 finden sich beide Formen, „das“ als Hauptform, aber auch „der“ als erlaubte Nebenform.

Schade eigentlich – aber typisch Duden!