A 20

Die A 20 lässt uns nicht in Ruhe – erst der „Brüllbeton“ und dann Hunderte von teils ganz erheblich bitumenverschmutzten Autos, weil die Baufirma vor dem Aufbringen leichtsinnigerweise die Autobahn nicht gesperrt hatte und dann Regen aufkam.

Telefonat mit der zuständige Versicherung: Zahlreiche Gutachten einer bekannten Sachverständigenorganisation sind weit überhöht, diverse betroffene Fahrzeuge sind keine Totalschäden, sondern hätten durchaus gereinigt werden können. Man behält sich entsprechende Regressansprüche vor.

Bei einem Fall hier eine Differenz in der Entschädigung von immerhin ca. 1.375.- Euro. Ob das wohl Ärger gibt ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s