Xentria – Alter Wein in neuen Schläuchen

Die Xentria AG firmiert jetzt als „Internet Service AG“ – warum auch immer. Ansonsten bleibt offensichtlich alles beim alten – Abzocken, was das Zeug hält.

Übrigens – noch eine kurze Anmerkung zu den IP-Adressen: Anhand dieser Adresse kann zwar der ungefähre Standort des Users herausgefunden werden, keinesfalls aber sein Name und seine genaue Adresse. Über diese Daten verfügt nur der Internet-Provider, der diese aber nicht auf Anfrage einer dubiosen Firma herausgibt, sondern allenfalls an Strafverfolgungsbehörden auf gerichtlichen Beschluss hin.

Die Behauptung von Xentria bzw. Internet AG: „Um Missbrauch und wissentliche Falscheingaben zu vermeiden, wird Ihre IP-Adresse xxx bei der Teilnahme gespeichert. Anhand dieser Adresse sind Sie über Ihren Provider xxx identifizierbar“ ist daher zwar grundsätzlich zutreffend, in der Praxis aber Unsinn, da Xentria bzw. Internet AG an diese Daten eben nicht herankommt, sondern allenfalls über eine Strafanzeige gegen den unbekannten (!) User.

Zur Durchsetzung einer Forderung von ca. 60 – 90 Teuro wird diese edle Firma aber wohl kaum Anzeige erstetten, da der Aufwand in keinem Verhältnis zum Nutzen steht. Also: Nur keine Panik !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s