Sprechendes Papier??

Die Redaktion des PC-Anwender-Handbuchs stellt eine – hoffentlich nie serienreif werdende – Innovation vor:

„Die Versuche, das „papierlose Büro“ zu realisieren, scheinen nach einer aktuellen Meldung sinnloser denn je, erfolglos waren sie ja schon immer. Nicht nur, dass immer leistungsfähigere Drucker im Büro und im Privathaushalt immer größere Mengen an Papier bedrucken, nein, jetzt soll auch noch die Entwicklung des „digitalen Papiers“ aus einem schnöden Blatt einen akustischen Datenträger machen. Schwedische Wissenschaftler tüfteln derzeit am Papier der vierten Generation. Bedruckt wird es mit Tinten, die eine berührungsempfindliche Oberfläche erzeugen. Beim Druck auf Stellen mit bestimmten Grafik-Codes werden in das Papier eingebettete digitale Informationen abgerufen und können über die ebenfalls aufgedruckten Lautsprecher ausgegeben werden.

Das fehlt mit gerade noch! Nicht nur, dass ich den von der Gegenseite schriftsätzlich produzierten Müll lesen muss, jetzt soll ich mir den auch noch anhören? Nee danke!

Ein Gedanke zu “Sprechendes Papier??

  1. Viel schlimmer ist für mich die Jammerei mehrerer Seiten Papier, die ich übereinander gestapelt habe und auf die jetzt gleichzeitig Druck ausgeübt wird.
    Ein Alptraum. 🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s