Mahngericht Hamburg – unerreicht

Das Mahngericht Hamburg publiziert „Informationen für Rechtsanwälte im Hinblick auf die zum 01.12.2008 eintretende Nutzungsverpflichtung nur maschinell lesbarer Anträge im nationalen automatisierten Mahnverfahren“ und firmiert dort unter der Adresse http://www.mahngericht.hamburg.de. Ruft der User diese allerdings auf, wird er enttäuscht:

Diese Seite wurde nicht gefunden. Diese Seite existiert nicht oder nicht mehr.

Sehr professionell – ebenso wie der Link „zur Homepage der Mahnabteilung“ auf der Seite „mahngerichte.de“, der das selbe Ergebnis zeitigt. Ganz toll – seit dem o1.12.2008 werden Anwälte gezwungen, Mahnanträge nicht mehr per Formular, sondern nur noch in maschinell lesbarer Form einzureichen, und dann so was! Justiz + Technik, zwei Welten prallen aufeinander.

Die „Sechsmonatsfrist" ist endlich vom Tisch!

Das wurde aber auch Zeit! Der BGH hat nun endlich dem unsäglichen Unsinn der angeblichen „Sechsmonatsfrist“ bei der Schadensregulierung in den sog. 130 %-Fällen ein Ende bereitet. Der Leitsatz seines Beschlusses VI ZB 22/08 vom 18.11.2008 lautet wie folgt:

Lässt der Geschädigte den Fahrzeugschaden, der über dem Wiederbeschaffungswert, aber innerhalb der 130 %-Grenze liegt, vollständig und fachgerecht reparieren, so wird der Anspruch auf Ersatz der den Wiederbeschaffungsaufwand übersteigenden Reparaturkosten im Regelfall nicht erst sechs Monate nach dem Unfall fällig.
(Hervorhebung durch Verf.)

Lesenswert auch, wie der BGH in den Gründen bemüht ist, die von ihm selbst angerichtete Rechtsunsicherheit wieder glattzubügeln und dabei so tut, als sei er lediglich falsch verstanden worden.

Wie kann man nur so stur sein?

Unsere Aktenzeichen sind ganz einfach aufgebaut:

Mandant ./. Gegner /xy/ 05-08

Die ersten beiden Positionen sind selbsterklärend, das „xy“ ist ein Diktatzeichen und das 05-08 bezeichnet intern den Speicherort.

Darüber findet sich folgende Zeile:

Unser AZ – Bitte vollständig angeben!

Das „vollständig“ ist bewusst schon fettgedruckt – ficht aber diverse Leute – und insbesondere Versicherungen – offensichtlich nicht an, die dann insbesondere Überweisungen, aber auch sonstige Korrespondenz gern nur mit „05-08“ kennzeichnen und anscheinend meinen, wir könnten damit irgendetwas anfangen.

Zu doof zum Lesen, zu faul zum Schreiben, oder schlicht ignorant? >:-[

And the winner is …

Mein Bloghoster informiert:

Seit dieser Woche siehst Du dort nicht nur wie viele Besucher auf Deinem Blog waren, sondern auch, wonach sie gesucht haben, bevor sie auf Deinem Blog gelandet sind. Aufgelistet werden die Top 30 Suchbegriffe der letzten 30 Tage zu denen Dein Blog gefunden wurde.

Na fein, sehen wird also mal nach – die Top Five:

1. hubertus albers 10591
2. „hubertus albers“ 928
3. atlanticlux 664
4. Überraschender Weise 175
5. unsubstantiiert 138

Hm, sollte das nun zu denken geben? 😉