Fake oder Schnorrer?

Soeben erhalte ich eine e-mail:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich hätte gerne mal eine Baratung. Und zwar geht es um folgendes.
Eine Gartenversicherung.

Wir haben von meinem Schwiegervater 2001 einen Garten bekommen wo allerdings er noch der Pächter war. Damals ist der Garten abgebrannt und ich habe mit meinen Mann den Garten wieder aufgebaut und mein Schwiegervater hat aber das geld von der versicherung erhalten aber uns das geld für die wiederbeschaffung nicht gegeben. Also haben wir den Garten aus unsere Tasche wiederaufgebaut haben auch die Quittungen da. Nun hat mein Schwiegervater den garten verkauft und dieses Geld auch behalten. Nun meine Frage wie kann ich mein geld wieder bekommen weil ja mein schwiegervater das geld von der versicherung garnicht für den wiederaufbau genommen hat. Ich bitte um ihre hilfe da ich mein geld onst nie sehe.

Das ich das nicht wirklich für einen ernsthaften Auftrag zu einer – natürlich zu vergütenden – anwaltlichen Beratung halte, kann man mir doch nicht verübeln, oder?

3 Gedanken zu “Fake oder Schnorrer?

  1. GoA? Ob da wirklich kein Auftrag vorlag? Zudem lese ich das so, dass im Zeitpunkt des Brandes schon die e-Mail-Schreiberin unmittelbare Besitzerin und der Pächter nur Besitzmittler war. Somit dürfte da weder ein fremdes noch ein auch-fremdes Geschäft vorliegen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s