Atlanticlux bzw. FWU kassieren ab

Mir liegt eine Aussage eines ehemaligen Vermittlers der berühmt-berüchtigten Nettopolicen der luxemburgischen Atlanticlux S. A. vor, wonach er jetzt von der FWU per Mahnbescheid auf Rückzahlung von Provisionen in Anspruch genommen wird. Zur Erinnerung: Unter dem Dach der FWU-Group finden sich folgende Firmen:

Die FWU AG
ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A
PREMIUM SELECT LUX S.A.
FWU Provisions-Factoring GmbH
FWU Payment Services GmbH
FWU Unterstützungskasse GmbH

Die Versicherungsnehmer der Atlanticlux-Nettopolicen haben daneben eine Vermittlungsgebührenvereinbarung sowie eine Treuhandvereinbarung abgeschlossen, wonach das Inkasso der Versicherungsprämien sowie der Vermittlungsgebühren in mindestens deutlich vierstelliger Höhe über die FWU Payment Services GmbH stattfindet. Wenn Kunden nun diese Lebensversicherungs-Police kündigen, bleibt rechtlich die Vermittlungsgebührenvereinbarung hiervon unberührt. Der Versicherungsnehmer soll also trotz der Kündigung die teuren Vermittlungsgebühren weiter entrichten. Kommt er hiermit in Verzug, werden diese insgesamt fällig gestellt, jetzt allerdings von der FWU Provisions-Factoring GmbH. Zahlt der Kunde weiterhin nicht, macht diese Firma über eine Münchener Anwaltskanzlei diese (vermeintliche) Forderung gerichtlich per Mahnbescheid geltend.

Werden nun ehemalige Vermittler einerseits auf Rückzahlung bereits gezahlter (ganz oder teilweise vorfinanzierter? Stichwort: „Factoring“) Provisionen und ehemalige Versicherungsnehmer andererseits auf Zahlung noch nicht entrichteter Vermittlungsgebühren in Anspruch genommen, kommen doch gewisse Fragen auf … 🙄

167 Gedanken zu “Atlanticlux bzw. FWU kassieren ab

  1. Hallo!

    ich bin schon 2 Tage am lesen sämtlicher Blogs betreffend FWU / Atl. Lux.

    Ich habe diese Dinger selbst über einen Makler angeboten, dies hat mir mittlerweile mein ganzes Leben ruiniert.
    Ich habe heute schon in einen anderen Blog meine „unglaubliche“ Geschichte eingestellt:
    http://ra-melchior.blog.de/2011/03/30/vermittlungsgebuehrenvereinbarungen-wofuer-10917848/

    Mich würde folgendes interessieren:
    Hat man euch auch erklärt, dass in der Vermittlungsgebührenvereinbarung alle Kosten enthalten sind und der übrig gebliebene niedrige Betrag voll investiert wird?
    Dem ist nämlich nicht so – dort zieht sich die Atl. Lux nochmals Geld ab!

    danke für antworten, Geri

    Liken

  2. Hallo,

    es ist sehr bedauerlich wie viele Menschen schlechte Erfahrungen mit dem genannten Produkt gemacht haben.

    Wir haben uns auf die Kündigung dieses Produktes spezialisiert und uns mit unserer Rechtsabteilung zusammengesetzt um zufrieden stellende Ergebnisse für den Kunden zu erzielen.
    Demnach ist es uns möglich die separate Vergütungsvereinbarung vor Ablauf der 5 Jahre zu kündigen.

    Anm. kündigen kann man, aber …

    Da ich keine Werbung machen werde für unser Unternehmen biete ich Ihnen an sich telefonisch an unsere Kanzlei zu wenden.

    Anm. … und deshalb wird die Telefonnummer hier auch nicht veröffentlicht.

    Liken

  3. Was machen Sie denn hier, wenn es keine Werbung ist, Herr Advokator??? Für mich ist das nichts als Werbung für Sie und Ihre Kanzlei.

    Sie dulden keine Konkurrenzwerbung würde ich mal vermuten.

    Grüße
    Der Doofi

    Liken

    • 1. Information – aber das werde Sie nie verstehen.
      2. Warum sollte ich Konkurrenzwerbung dulden? Außerdem habe ich keine Konkurrenz, allenfalls Mitbewerber. 😉
      3. Veröffentliche ich hier generell keine mir unbekannten Telefonnummern mir unbekannter Kommentatoren mit nicht nachvollziehbaren Angeboten.

      Liken

  4. ich mache auch gerade die Erfahrungen mit der FWU wegen Rückforderungen die nicht berechtigt sind und die Verträge mit Tatarelis und FWU wurden anders behandelt bzw versprochen.

    Liken

  5. habe das auch gemerkt mit der Vermittlungsvereinbarung, aber eben auch erst als ich kündigen wollte. Ich denke zwar das das Produkt der ATL nicht schlecht ist, aber weiß man das oft nur erst wenn es um die Auszahlung geht.

    Bin sehr unsicher geworden, und versuche auch aus diesem Teufelskreis rauszukommen. Bei mir war es auch so dass nur eine Vertragsart angeboten wurde, bei einem Makler der ja aber mehrere Produkte anbieten muss. hoffe dass ich auf diesem wege aus dem Vertrag komme.

    Liken

    • Sieh an, der Doofi nennt sich jetzt RA?! Wenn er wirklich ein solcher wäre, hätte er diesen inhaltsleeren Beitrag wohl nicht gepostet. Es kommt letztlich nicht darauf an, was ein Vertreter sagt, sondern ob das Gericht ihm glaubt.

      Liken

  6. FINGER WEG VON DER MULTIWERT-POLICE! Ich habe 1999 einen Einmalbeitrag von umgerechnet 23.oo8,13 € eingezahlt und soll mich jetzt mit 6.9o2,44 € Ablaufleistung abspeisen lassen!
    Ich würde mich gern einer Initiative anderer Geschädigter anschließen oder selbst eine Initiativgruppe in Norddeutschland aufbauen! Angeblich sind in Luxemburg – anders als in Deutschland – Sammel- bzw. Gruppenklagen bei Gericht möglich, oder wir versuchen es – wenn möglich – über die USA
    ICH WILL MICH JEDENFALLS NICHT EINFACH SO ÜBER’S OHR HAUEN LASSEN!
    Interessierte schreiben mir bitte unter fraud.revenge@gmail.com R.E.Venge

    Liken

  7. Ich habe auch solch ein Fondpolice abgeschlossen.
    Aber nur weil der Vermittler mir einen vermeintlichen Ausweis der deutschen Verbraucherschutzzentrale vorgelegt hatte und immer wieder betonte es ist die sicherste ud beste Geldanlage vom deutschen Verbraucherschutz empfohlen usw blabla, ich war jung, dumm und blauäugig und hab den Vertrag abgeschlossen.
    Ich hab monatlich 100 einbezahlt und mehr als die hälfte gieng für Vermittlungsgebühren drauf. Als ich dann 2 Jahre lang nichts mer gehört habe, weder einen Kontoauszug noch evtl Fondwechsel usw. habe ich mal angerufen und gefragt ob man die Kunden denn nicht über den Stand der Dinge auf den Laufenden hält… „der Vermittler hat alles bekommen und es auch sicher an Sie weiter geleitet“ Bekommen hab ich aber nichts. Vermittler angerufen „mit der Atlantic Lux mach ich schon lange nix mer“… Wieder direkt bei der AL angerufen und dann mal was bekommen….
    Erschreckend habe ich über 2000 euro einbezahlt und hatte ein Guthaben von weitaus weniger als die hälfte des einbezahlten. Ich hab dann sofort gekündigt und nach abzug noch ausstehender Auslagen usw. keine 650 ausbezahlt bekommen…. Jetzt nach dem das alles mehr als 1,5 Jahre her ist bekomme ich eine Mahnung mit Gerichtsandrohung, dass ich noch ausstehende 186euro Vermittlungsgebühren bezahlen soll ?????? was soll man nun tun? zum RA gehen? oder abwarten bis die Firma selbst vor Gericht geht? Gütliche einigung übers Telefon wirds wohl keine geben nachdem was man so lesen kann…

    Liken

  8. Ich frag mich nur wie das gehen soll? hätte gerne mein ganzes Geld wieder zurück und die Sache war wegen der Kündigung bereits schon beim Rechtsanwalt (muss mich jedoch korrigieren denn es liegt bereits fast 4 Jahre zurück, daher habe ich auch keinerlei Unterlagen merh da ich nach Rechtsanwalt nichts mehr bekomme und die Sache für mich damit erledigt war).
    Was man kann man tun? gibts einen RA der sich auf Klagen gegen diese „Finanzdienstleister“ spezialisiert hat???

    Liken

  9. armes Deutschland!!!

    Es ist doch kein Wunder, dass wir so schlecht in der Pisa-Studie abschließen, unsere Landsleute können ja noch nicht einmal lesen!!!
    In jedem Verkaufsprospekt steht die Vereinbarung über die Vermittlungsgebühr drin, die noch dazu gesondert unterschrieben wird. Davon abgesehen, warum kauft ihr so eine Versicherung, wenn ihr sie 3 Jahre später wieder loswerden wollt? Jedes Kind weiß, dass die Versicherungen und Banken ordentlich Gebühren verlangen und bei anderen Gesellschaften zieht sich das durch die komplette Laufzeit durch. Bei Atlanticlux ist nach 5 Jahren Schicht im Schacht, aber irgendwie habt ihr das noch nicht so ganz verstanden.
    Und wer schlau ist und die Höchststandsicherung gewählt hat, macht momentan bei jeder Einzahlung nahezu 10% brutto, aber lieber heulen und zum Anwalt rennen wegen eurer Dummheit, anstatt sich mit der ganzen Angelegenheit auseinanderzusetzen. Dynamik wählt man auch nicht, dass weiß auch jedes Kind und wenn man dies macht, dann auf dem niedrigsten Niveau der monatlichen Beiträge, wo es nur geht. Die Dynamik ist in 1. Linie nur für höhere Provisionen gedacht und nicht für euch. Aber wenn ihr sie bei der Atlantic geschickt wählt, soll sie euch in ein paar Jahren finanziell zu Gute kommen.
    Die Atlantic ist mit Sicherheit KEINE Abzocke, da sie eine von wenigen Versicherungen so transparent ist, dass sogar ungebildete Menschen, wie ihr es seit, erkennen können, wie viel Geld sie anfangs von euch erwartet. Wenn ihr ein neues Auto kauft, heult ihr doch auch nicht, wenn ihr 2 Jahre später nur noch die Hälfte oder ein Drittel des Kaufpreises bekommt, da ist es völlig in Ordnung viel Geld zu verlieren, aber sobald es Versicherungen oder Banken sind, ist alles Abzocke und Betrug und man muss sofort zum Anwalt rennen, klagen und sich nächstes Jahr wieder über die gestiegenen Versicherungsbeiträge der Rechtschutz beklagen. Aber die zocken ja wahrscheinlich auch nur ab, gibt ja schließlich auch keine Mitarbeiter der Gesellschaften, die auch gern monatlich ihr Gehalt hätten, so wie ihr! Armes Deutschland, Weicheigesellschaft hoch 10. Nur noch am rumjammern auf höchstem Niveau. Hauptsache in anderen Ländern verhungern tagtäglich tausende Kinder oder verenden jämmerlich, weil wir Deutschen viel zu viel Geld für unseren Wohlstand ausgeben und dafür, uns diesen Wohlstand notfalls erklagen. Kostet ja nix, macht ja die Rechtschutz!

    Liken

    • Nach fünf Jahren ist eben nicht Schicht im Schacht und natürlich zahlt der Kunde dann noch fleißig weiter, denn die ganzen Gebühren zahlt man ja über die gesamte Laufzeit des Vertrags.

      Lediglich der Vermittler bekommt nach 5 Jahren kein Geld mehr.

      Liken

    • Lol also wenn ich mir ein Auto kaufe habe ich mind 2 Jahre spass damit sprich ich kann es nutzen bei ner Versicherung scheint das anders zu sein weil sitzen im Ausland habe solche leute wie dich … würde fast sagen du machst auch kaffeefahrten für ältere Menschen um sie übern tisch zu ziehen hast ne gesunde Einstellung aber gut ….. nur wenn ich finanziell nichtmehr in der Lage wäre meine Versicherung weiterzuführen muss man sie Kündigen oder willst du mir Geld geben damit ich nicht verhungere? … also nimm mal die Möhren ausen Ohren und versuche mal Klar zu denken ;o) …. weil für ein Auto was ich nicht mehr habe Zahle ich auch kein Kraftstoff oder Versicherung mehr oder?

      Liken

  10. Wir sind ja schon weiter, der angesetzte Termin wurde allerdings durch einen Schriftsatz der Gegenseite bei Gericht gekippt. Leider haben die nicht klein beigegeben, sondern munter weiter gelogen.

    Seit 2008 erreichen mich also regelmäßig erdbebengleiche Schocks. Ich dachte, jetzt wäre endlich mal Schluß damit, da eine Verhandlung ansteht.

    Mal sehen, wie’s weitergeht und was dabei raus kommt. Angenehm ist es jedenfalls nicht!

    Ich werde kämpfen bis zum letzten Blutstropfen, so viel steht aber fest *grummel*

    Liken

  11. ich kann ihnen da nur beistimmen, da ich für dieses unternehmen auch tätig war.die wollen von mir auch einen 4 stelligen betrag.
    ich suche via internet schon lange die firma ventus ,ich benötige die adresse für insolvenzverwalter.
    zu meiner zeit watr noch ein herr grün dort der geschäftsführer.
    wäre echt nett wenn mir jemand sagen könnte wo die jetzt ihren sitz haben

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s