Was macht eigentlich S. ?

Damals:

1980 wurde S. von der 2. Großen Strafkammer beim Landgericht Berlin wegen Unterstützung einer kriminellen Vereinigung zu einer Freiheitsstrafe von 18 Monaten auf Bewährung verurteilt, da er am Aufbau der RAF nach der ersten Verhaftungswelle 1972 mitgearbeitet habe und in das illegale Informationssystem der RAF involviert gewesen sei. Dieses Urteil wurde 1982 von der 10. Großen Strafkammer des Berliner Landgerichts auf 10 Monate reduziert. S. bestreitet die Vorwürfe und erklärte, das Informationssystem habe lediglich der Arbeit als Verteidiger für die Gefangenen Mitglieder der RAF in den Jahren 1970 bis 1975 gedient.

(Zitat aus Wikipedia) Offensichtlich ein harter Hund – möchte man meinen.

Und heute?

Zeigt S. strafunmündige Kinder an, die Talgkugeln mit einer Futterschleuder ins Wasser schossen, um Fische anzulocken, wobei S.’ illegal badende Gattin versehentlich am Kopf getroffen wurde.

Naja. …

Update 25.11.2011: Wie einem Blogbeitrag des Kollegen Vetter vom heutigen Tage zu dieser Geschichte zu entnehmen ist, soll nicht S., sondern dessen Gattin die Anzeige erstattet haben. Ob sich dadurch eine gänzlich andere Beurteilung ergibt, ist eine andere Frage.

JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

2 Gedanken zu “Was macht eigentlich S. ?

  1. Ist doch klar, dass Herr S. als Pazifist und Rüstungsgegner sofort dagegen einschreiten musste, dass Minderjährige mit Kriegsspielzeug hantieren!
    Vermutlich hätte er eine entsprechende Überschrift nicht anwaltlich beanstanden lassen.

    Aber andererseits: den staatlichen Repressionsapparat gegen Kinder in Gang setzen? Als Menschen- und Bürgerrechtler? Aber das soll es ja schon mal gegeben haben, als Herr S. versucht haben soll, mittels einer Pfuipfuibigbrothervideoüberwachungskamera den Diebstahl eines Fahrrades aufzuklären.

    Liken

  2. Tja, jetzt hat er ihn, seinen Shitstorm.
    In dem Berliner Tagesspiegel und der Welt, sowie in verschiedenen Blogs und Foren.
    Interessant ist, dass die Welt eine äußerst fehlerhaften Artikel darüber geschrieben hat. Ob die Welt deswegen abgemahnt wird ? 😉 Nee, glaub ich nicht. Nur die kleinen Blogger werden abgemahnt.
    Gleichzeitg motzt Ströbele munter weiter – gegen Castor und gegen den Verfassungsschutz.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s