Ausbüxen

Peter Meier, seines Zeichens ADAC-Präsi, hat ein schönes altes deutsches Wort (wieder-)entdeckt: Ausbüxen – was so viel heißt wie ausreißen, davonlaufen, flüchten, weglaufen. Und das sei aus seiner Sicht das falsche Signal. Er sehe seine Pflicht darin, weiter für die gute Sache zu kämpfen, sagte er der „FAZ„.

Toll, wie der Peter sich mannhaft seiner Aufgabe stellt, oder? Da übersieht man auch leicht die Sprachklitterung:

Wer für Fehler in seinem Laden die Verantwortung übernimmt und anständigerweise seinen Rücktritt erklärt (so etwas soll sogar in Politikerkreisen vorkommen, wen auch eher selten), büxt also aus, flüchtet, läuft davon, so so.

Da werden den Peter auch neue Vorwürfe gegen ihn selbst sicherlich nicht aus der Spur bringen, oder?

Update 13.30 Uhr: Verschätzt!. 😉

Update 15.50 Uhr: Oder doch nicht?

JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s