Die VHV und ihre „Prüfberichte“ – Muster ohne Wert

Wie bereits berichtet, versucht die VHV immer wieder, fiktiv abrechnende Unfallgeschädigte mit Hilfe selbstgestrickter sog. „Prüfberichte“ auf angeblich günstigere Reparaturmöglichkeiten zu verweisen und kürzt so den Schadensersatz.

Das AG Mitte hat im Urteil 108 C 3118/14 vom 25.09.2014 diesen „Prüfberichten“ die verdiente Abfuhr erteilt:

Doch selbst wenn man der anderen Auffassung des BGH folgen wollte, lag hier ein konkretes Angebot, auf das die Klägerin im Zeitpunkt der Schadensabrechnung mühelos hätte zugreifen können, nicht vor. Mit dem „Prüfbericht“ ist eine gleichwertige Reparaturmöglichkeit, auf die sich die Klägerin hätte einlassen müssen nicht nachgewiesen. Von dem in diesem Prüfbericht – offenbar – in Aussicht genommenen Vertragspartner lag dem Kläger keinerlei konkretes Angebot vor, die Klägerin hätte mithin umfangreiche Eigeninitiative entwickeln müssen, um festzustellen, ob in dieser Werkstatt tatsächlich eine günstigere Reparaturmöglichkeit besteht. Offen ist insbesondere, ob diese Werkstatt den konkreten Schaden tatsächlich zu den im Prüfbericht genannten Kosten ohne konkrete Kalkulation beheben würden. Der Prüfbericht ist im wesentlichen eine abstrakte Aufzeichnung von geringeren Stundenlöhnen ohne hinreichenden Bezug auf den konkreten Schadensfall.

Diesem Prüfbericht kommt keinerlei Beweiswert zu. Es stellt nicht einmal ein nach der ZPO zulässiges Beweismittel dar.

Ein Sachverständigengutachten ist es – schon vom eigenen Anspruch her – nicht. Eine Urkunde kann es mangels Erkennbarkeit des Ausstellers und Unterzeichnung durch denselben nicht sein. Ein Zeugenbeweisantritt, der den Anforderungen des § 373 ZPO genügt, kann darin nicht erblickt werden. Der Prüfbericht ist ein Computerausdruck ohne jeden Aussagewert.

Die VHV und deren Versicherungsnehmer wurden vollumfänglich verurteilt – trotz ca. acht Seiten Schriftsatz, mit denen der Beklagtenvertreter versuchte, u.a. fiktive abrechnende Geschädigte generell als Betrüger zu diskreditieren.

Die Hoffnung, dass die VHV daraus nun endlich etwas lernt, geht allerdings nach wie vor gegen Null. Zwei weitere Verfahren vor dem AG Mitte laufen noch. 😉

JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Advertisements
Dieser Eintrag wurde getaggt mit . Setze ein Lesezeichen auf den Permanentlink.

6 Gedanken zu “Die VHV und ihre „Prüfberichte“ – Muster ohne Wert

  1. Wenn es ums Bezahlen geht, werden diese Gesellschaften alle erfinderisch. Sicherlich wird auch viel gemogelt, aber letztlich preist eine Gesellschaft so etwas ja ein… Aber wenn man hin und wieder beobachtet, wie viel Mühe sich gegeben wird, um keine Zahlung tätigen zu müssen – darf man am Geschäftsmodell zweifeln. Aber Wehe die Gebühr wird vom Kunden nicht bezahlt…

    Gefällt mir

  2. LiKo Melchior,

    die HUK macht es gerade genauso. Und die „Vergleichswerkstätten“ nennen plötzlich alle die gleichen Preise in dem Bericht, die allerdings bei einer telefonischen Nachfrage (man gönnt sich ja sonst nichts) überhaupt nicht bestätigt wurden.

    Also wird auch hier das Gericht entscheiden müssen und Schuld haben dann bestimmt wieder die bösen Anwälte.

    MfkG

    Gefällt mir

  3. Liebe Herren Anwälte,

    hier könnten Sie doch wirklich mit wenig Aufwand dem gemeinwohl nutzen, indem Sie Strafanzeigen wegen Betruges o.ä. nachschieben? Wer, wenn nicht Sie kann das beurteilen und so gut begründen dass ein fauler StA es nicht gleich wieder abbügelt?

    Gefällt mir

    • Es ist nicht unser Job, dem Gemeinwohl nutzen, sondern den Mandant effektiv zu vertreten. Und weil wir das so gut beurteilen können, wissen wir auch, dass derartige Mätzchen der Versicherungen nicht den Tatbestand des Betruges erfüllen – und eine Zivilklage allemal effektiver ist.

      Gefällt mir

  4. Pingback: Schadenssteuerung by VHV | ramelchiorblog

  5. Pingback: Die VHV und ihre „Prüfberichte“ – die Dritte | ramelchiorblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s