Polizeiliche Wunschvorstellung – 2. Akt

Die schon geschilderte Wunsch-Vorstellung geht in die zweite Runde – nun offiziell als „Verwarnung mit Verwarnungsgeld / Abhörung“:

Warnweste

Sie führten das Kraftfahrzeug und verstießen dabei gegen die Vorschrift *) über Warnwesten, § 53 a Abs. 1, 2, §69 a StVZO
*) Warnweste im Kofferraum

Niedlich der Sternchenhinweis – aber es bleibt dabei: In § 53 a Abs. I StVZO steht lediglich, dass Warnwesten den Normen entsprechen müssen, nach Abs. II Nr. 3 muss u.a. „in Personenkraftwagen“ eine Warnweste vorhanden sein – was begrifflich zwanglos auch den Kofferraum umfasst.

Nach § 69 a Abs. II Nr. 19 StVZO handelt ordnungswidrig, wer gegen diese Vorschrift verstößt – und nur gegen diese, nicht aber gegen Empfehlungen, ordnungsbehördliches Wunschdenken etc. Aber eben das muss man ja nun auch nicht vorschnell ausplaudern. 😉

Der dritte Akte der Vorstellung dürfte dann wohl ein entsprechender Bußgeldbescheid sein. Mal sehen, was die Bußgeldstelle nach Widerspruch und entsprechender Begründung macht. 😉

Den vierten Akt – Verhandlung beim AG – dürfte es aller Voraussicht nicht mehr geben – aber wer weiß. …

JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Advertisements

2 Gedanken zu “Polizeiliche Wunschvorstellung – 2. Akt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s