R + V – schlicht unglaublich !

Dass R + V für „Räuber und Verbrecher“ stehen soll, ist noch ein harmloser Spruch im Verhältnis zu dem, was der Kollege Jörg Schmenger über das aktuelle Treiben dieser Versicherung berichtet: Geschädigte, die sich erfrechen, Anwälte mit der Durchsetzung ihrer Schadensersatzansprüche zu beauftragen, werden mit einem Fragebogen beglückt, der es in sich hat.

Lesenswert hierzu ist auch das *.pdf-Dokument, das autorechtaktuell.de hierzu ins Netz gestellt hat. Dort findet sich nicht nur der – allenfalls als bodenlose Frechheit zu bezeichnende – Fragebogen, sondern auch eine entsprechende Anfrage des Kollegen Elmar Fuchs als Geschäftsführer von autorechtaktuell.de an die R + V.

Man darf gespannt sein, ob R + V antwortet – und wenn ja, wie. Eine goldene Brücke („übereifrige Vorgehensweise einer einzelnen Abteilung“) hat der Kollege Fuchs ihr ja schon gebaut. :-/

P.S. Liebe R + Vler, zu einer Frage Folgendes:

Haben Sie den Anwalt aus eigenem Entschluss aufgesucht, oder hat Ihnen jemand gesagt, daß Sie einen Anwalt nehmen sollten?
o Ich habe den Anwalt aus eigenem Entschluss genommen.
o Jemand hat mir gesagt, ich sollte einen Anwalt nehmen. Das habe ich gemacht.

Ich habe den Anwalt aus eigenem Entschluss genommen – nachdem ich gelesen habe, mit welchen Methoden die R + V arbeitet.

Mehr dazu auch bei Unfallregulierung effektiv. Dort findet sich auch eine Erläuterung:

Fragen zum „Wo“ der Vollmachtsunterzeichnung
Neu sind die Fragen, in denen es darum geht, wo der Kunde die Anwaltsvollmacht unterschrieben hat. Sie sehen ganz danach aus, als hätte der Versicherer die Widerruflichkeit von „Außerhalb der Geschäftsräume geschlossenen Verträgen (AGV)“ entdeckt. Im Verein mit der Frage, ob der Kunde (Geschädigte) zur Anwaltsbeauftragung überredet wurde und ohne sanften Druck keinen Anwalt beauftragt hätte, sucht man möglicherweise die Kandidaten, denen man nun einreden kann, den Anwaltsvertrag zu widerrufen.

Hübsch der Antwortvorschlag:

Bei der Frage, wo die Vollmacht unterzeichnet wurde, könnte der Kunde natürlich auch mit „unten rechts“ antworten.

JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Advertisements

5 Gedanken zu “R + V – schlicht unglaublich !

  1. Ich weiss, Sie dürfen keine Rechtsberatung geben.

    Aber mal so privat, unter alten Internetkollegen:
    Welche Gründe (Ausschlusskriterien) gäbe es für SIE als Mensch, als Geschädigter KEINEN Anwalt mit Ihrer Interessenvertretung zu betreuen?

    Gefällt mir

    • Das ist noch nicht einmal Rechtsberatung:

      Einen sinnvollen Grund, als Geschädigter keinen Anwalt mit der Interessenvertretung zu betrauen, sehe ich nicht – außer die Gegenseite schafft es, mir vorher (!) den gesamten Schaden auf Heller und Pfennig zu bezahlen – was faktisch wohl ausgeschlossen sein dürfte. 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s