Die Halbwertszeit eines Kanzlösenworts …

… ist denkbar gering, wie eine schöne Chronologie bei SPON zeigt:

o2.o9.2013: „Mit mir wird es keine Pkw-Maut geben.“ (Merkel im TV-Duell mit SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück )

o1.o9.2014: „Um es ganz klar zu sagen: Die Maut steht im Koalitionsvertrag, und sie wird kommen.“ (Merkel in Berlin)

Um es noch klarer zu sagen: Das Wahlvolk schlicht belogen – für ein Irrsinnsprojekt einer Splittergruppe ihrer Partei, das die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung nicht will. :no:

JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Advertisements
Dieser Eintrag wurde getaggt mit . Setze ein Lesezeichen auf den Permanentlink.

3 Gedanken zu “Die Halbwertszeit eines Kanzlösenworts …

    • naja, Jurastudium, …
      Der technische oder Wirtschaftsstudent lernt im 1. Semester „glaube keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast“.
      Und komm mir jetzt nicht mit „bei den Wahlen schneidet sie aber auch hervorragend ab“, das hat Honi auch immer (sogar mit ähnlichen Ergebnissen wie Mme. auf dem CDU-Parteitag ;)).

      Wir sollten die Linke endlich dahin prügeln, öffentlich zuzugeben:“Die BRD ist ein Unrechtsstaat*“

      * und mit der EU kommen wir vom Regen in die Traufe, siehe TTIP etc.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s