Angenommen, …

… Ihre Anwaltskanzlei erhält seit diversen Jahren Hunderte von Mandaten von Versicherungsvermittlern (Strukkibuden), die ein – sagen wir mal nicht unumstrittenes – spezielles Vertriebsmodell praktizieren.

… Die dahinter stehende Versicherung hat nach wahrscheinlich Tausenden von Prozessen wegen dieses Vertriebs irgendwann begriffen, dass es so nicht weiter geht.

… Diese Versicherung zieht hieraus die Konsequenz, nunmehr das klassische – und sicherlich weit weniger prozessträchtige – Vertriebsmodell (Bruttopolice) einzuführen.

Dann würden sie sich sicherlich ernsthafte Gedanken machen, oder? 😉

JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s