Die Mühlen der Justiz …

Ein Beschluss der Insolvenzabteilung des AG Schwerin vom Juli 2015:

In dem Gesamtvollstreckungsverfahren über das Vermögen der *** GmbH wird das Verfahren gemäß § 19 Abs. I Nr. 3 GesO eingestellt, weil sich während des Verfahrens ergab, dass die Kosten des Verfahrens nicht gedeckt werden können.

Das Verfahren ist ja auch erst am 11.o2.1997 eröffnet worden. 😦

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s