Geisterraser

Die Verteidigung weist zur Begründung des Einspruchs gegen den Bußgeldbescheid wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung darauf hin, dass der abgebildete Fahrer absolut nicht identifizierbar ist. Das hindert die Bußgeldstelle allerdings nicht daran, die Sache völlig ungerührt an das zuständige Amtsgericht abzugeben.

Das Ergebnis dürfte vorhersehbar sein …

Ghost

P.S.: Jede Ähnlichkeit mit Freddy Krueger wäre rein zufällig. 😉

JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs